Unser Tagesablauf

Persönliche Begrüßung:

  • Die Eltern ziehen ihr Kind an der Garderobe um, hängen die Tasche an den Taschenwagen und übergeben es mit Blickkontakt an eine Erzieherin.
  • Die Eltern verabschieden sich vom Kind und der Erzieherin. Das Kind befindet sich nun in der Obhut der Kinderkrippe.

Freispiel:

Die Freispielzeit ist die Zeit, in der das Kind sein Spiel, das Spielmaterial, die Spieldauer, seinen Spielpartner und den Spielort selbst auswählt. Die Erzieherinnen bieten in dieser Zeit freie und gezielte Angebote an wie zum Beispiel malen, schneiden, kneten, puzzeln, Brettspiele, Rollenspiele, Bilderbuchbetrachtungen uvm.

Morgenkreis:

Gegen 9.30/9.45 Uhr ist die erste Phase des Freispiels zu Ende, die Kinder sammeln sich für eine gemeinsame Aktivität.

Aktivitäten im Morgenkreis:

  • Begrüßen der Kinder
  • Themen des Jahreskreises aufnehmen und als Legegeschichte erzählen
  • Gemeinsames Singen, Tanzen und Musizieren (Orff-Instrumente)

Der Morgenkreis wird verkürzt, wenn im Laufe des Vormittags ein Spielkreis angeboten wird.

Gemeinsames Frühstück:

Gegen 10.00 Uhr gehen die Kinder zum Händewaschen und anschließend zum Frühstücken.

Das Mittagessen:

Die Essenszeit ist von 12.00 bis 12.30 Uhr (in den Ganztagesgruppen früher). Unser Mittagessen wird vom Kantinenbetrieb Schattmaier aus Wangen geliefert und kann zum Preis von € 2,60 erworben werden.

Ablauf:

Die Kinder gehen in ihre Gruppe und waschen sich die Hände. Am Tisch wird ein Tischlied gesungen, um die Kinder auf das Essen einzustimmen. Nach dem Mittagessen können die Kinder noch frei spielen, bis sie zwischen 13.00 Uhr und 13.30 Uhr abgeholt werden.

Die Mittagsruhe:

Kinder, die am Nachmittag in der Einrichtung verbleiben, werden nach dem Mittagessen zurück in ihre Zimmer gebracht. Dort werden sie für ein Mittagsschläfchen zurecht gemacht und in ihre Schlafstätten (Bettchen, Körbchen, Wiegen, etc.) gebracht. Schlafen ist keine Pflicht, sie werden dazu aber angehalten und sollten ruhen sowie mit einer Beschäftigung aussetzen.

Der Nachmittag

Am Nachmittag finden, ähnlich wie am Vormittag, Freispiel, gezielte Beschäftigungen, Ausflüge in die Natur und das Nachmittagsvesper statt.

Spiel im Garten und Schlusskreis:

Das tägliche Spiel im Garten und Bewegungsraum gehören selbstverständlich dazu.

Aktivitäten im Garten:

  • mit Rutschauto oder Dreirad fahren
  • im Sandkasten spielen
  • rutschen
  • schaukeln uvm.

Aktivitäten im Bewegungsraum:

Die Kinder erleben verschiedene Körpererfahrungen und

  • rennen
  • rollen
  • kriechen
  • hüpfen
  • werfen
  • fangen
  • balancieren
  • regulieren ihren Energiehaushalt
  • finden einen Ausgleich zum ruhigen Spiel
  • erweitern ihre Kontakte zu anderen Kindern und Fachkräften

Der Bewegungsraum wird wöchentlich neu eingerichtet, um den Kindern immer wieder verschiedene motorische Anreize zu bieten. Weiterhin ist der Bewegungsraum Treffpunkt aller Gruppen und bietet den Kindern die Möglichkeit, andere Erzieherinnen und Kinder kennenzulernen, sowie gruppenübergreifende Freundschaften zu schließen. Im Bewegungsraum findet motorische und psychosensorische Bildung statt. Somit fördern wir eine positive Selbstwahrnehmung des Kindes.

Um den Vormittag zu beenden singen wir unser Abschiedslied („Alle Leut“).

 

 

Kinderkrippe Zwergenhaus
Verena Bühler

Amthausstr. 13
88085 Langenargen
Tel: +49 7543 – 60 50 277
E-Mail: info@kinderkrippe-langenargen.de

Impressum|Datenschutzerklärung

Träger: Gemeinde Langenargen
Ansprechpartner im Rathaus:
Josef Benz

Obere Seestr. 1
88085 Langenargen
Tel: +49 7543 – 9330-24
E-Mail: benz@langenargen.de
Homepage: https://www.langenargen.de

Kinderkrippe Zwergenhaus
Verena Bühler

Amthausstr. 13
88085 Langenargen
Tel: +49 7543 – 60 50 277
E-Mail: info@kinderkrippe-langenargen.de

Impressum|Datenschutzerklärung

Träger: Gemeinde Langenargen
Ansprechpartner im Rathaus:
Josef Benz

Obere Seestr. 1
88085 Langenargen
Tel: +49 7543 – 9330-24
E-Mail: benz@langenargen.de
Homepage: https://www.langenargen.de